ANZEIGE

Hamburg: Sechs Enten, keine Flinte und ein Fahrverbot …

1876
ANZEIGE

sind das Ergebnis einer Heimreise eines rasenden Entenjägers.

Der 22-Jährige geriet am Donnerstagabend auf der A7 in Höhe der Anschlussstelle Volkspark in eine Geschwindigkeitskontrolle, als er mit 126 km/h bei zulässigen 60 km/h unterwegs war.

Bei der Kontrolle des VW-Passats entdeckten die Beamten neben einem halben Dutzend toter Enten auch eine große Waffentasche auf der Rückbank des Fahrzeugs. Seinen Jagdschein hatte der Mann zwar dabei, er konnte den Beamten aber nicht den legalen Besitz der Langwaffe nachweisen. Daher wurde die Flinte sichergestellt.

(Symbolbild: Pixabay)

Unterm Strich erwarten den Raser eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen der Geschwindigkeitsüberschreitung mit einem Bußgeld von 440 Euro, zwei Punkten im Fahreignungsregister und einem zweimonatigen Fahrverbot und eine weitere Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

fh

Aboangebot