Jäger verbrannt

962

Beim Versuch, Insekten mit Hilfe von Feuer Herr zu werden, entzündete sich ein Jäger selbst. Zurück blieb nur sein Leichnam.

Anrainer wurden gestern gegen 15 Uhr auf eine Rauchsäule in einem Waldstück im Bezirk Mariatrost der Stadt Graz (Österreich) aufmerksam. Als sie nachsahen, erkannten sie, dass dort ein Hochsitz abgebrannt war. Im Hochsitz lag der Leichnam eines 79-Jährigen aus Graz. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat er wohl versucht, Insekten mit Feuer zu bekämpfen. Laut Polizei habe seine Kleidung dabei Feuer gefasst. Eine Obduktion wurde angeordnet, die Ermittlungen laufen.

sl

(Symbolbild: Pixabay)
Aboangebot