ANZEIGE

Keine exakte Todesursache für Bär M62

11258
M62: War es ein Artgenosse oder Wilderei? (Symbolbild: Martin Mecarowski stock.adobe.com)

Tierschützer vermuten Wilderei. Staatsanwaltschaft ermittelt

Wie die Südtirol News berichten, hat das Institut für experimentelle Tierschutzprophylaxe in Legnano bislang noch keine exakte Todesursache des Bären M62 festgestellen können. Wanderer hatten Ende April den verwesten Kadaver im Trentino im Wald zwischen San Lorenzo Dorsino und dem Molveno-See entdeckt. M62 war als Problembär eingestuft und die Abschussgenehmigung beantragt worden. Einerseits schlossen die Forscher nicht aus, dass das Tier von einem Artgenossen gerissen wurde. Andererseits befürchten Tierschützer, dass M62 gewildert worden sein könnte. Die Tierschutzorganisation OIPA will deswegen Anzeige gegen Unbekannt stellen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eröffnet. al

ANZEIGE
Aboangebot