Lkw-Fahrer rettet verletzten Uhu

1840

Ein Uhu mit 2 gebrochenen Schwingen wurde am Wochenende auf der A 1 in der Gemarkung Flußbach (Rheinland-Pfalz) von einem tschechischen Lkw-Fahrer eingefangen.

Bereits am Freitagmorgen wurde die Polizei verständigt, dass im Fahrbahnbereich ein Vogel säße, der sich trotz annähernder Fahrzeuge nicht entfernte. Als die Autobahnmeisterei nach dem Greifvogel sehen wollte, war es jedoch verschwunden.

Dasselbe wiederholte sich am Samstagmorgen. Mittags kam jedoch der Anruf eines Lkw-Fahrers, er habe einen verletzten Vogel eingefangen. Die Polizisten nahmen den Uhu mit zur Dienststelle, wo er von einem Falkner entgegengenommen wurde. Bei einer kurzen Grunduntersuchung stellte er fest, dass der Greif beide Schwingen gebrochen hat.

sl

Die Übergabe des Uhu an den Greifvogelfachmann fand an der Polizeiwache statt (Foto: Polizei Rheinland-Pfalz)
ANZEIGE
Aboangebot