„Maskierter“ Einbrecher gestellt

519

Schneller Ermittlungserfolg in Nordhessen. Nachdem ein Einbrecher Büroräume in Immenhausen (Landkreis Kassel) verwüstete, konnte die Polizei den Täter noch im Objekt stellen.

Die eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar konnten vor Ort den dringend Tatverdächtigen festsetzen (Fotos: Polizei Nordhessen)

Vor Ort standen die Polizisten dem Eindringling Auge in Auge gegenüber. Ein Waschbär hatte sich im Tatobjekt eingesperrt und war mit seiner Unterkunft augenscheinlich unzufrieden.

Wie sich herausstellte, hatte der tatverdächtige Waschbär sich zunächst Zutritt zum Zwischenraum einer Gipskartondecke verschafft, und war dann wegen zu hohem Eigengewicht durch diese durchgebrochen. Anschließend hinterließ der Racker ein Bild der Verwüstung: drei Büros des KFZ-Services mussten dran glauben. Sachschaden: geschätzt 10.000 Euro.

Verständnisvoller Eigentümer

Trotz des angerichteten Chaos gab der Geschädigte gegenüber der Polizei an, den Einbrecher wieder freilassen zu wollen und anschließend das Chaos selbst aufzuräumen.

fh

Aboangebot