MV: ASP erreicht Wildschweinpopulation

4048

NUN DOCH! Die Afrikanische Schweinepest hat jetzt auch die Wildschweinpopulation in Mecklenburg-Vorpommern erreicht.

Die Afrikanische Schweinepest wurde nun auch bei einem verendeten Frischling in Mecklenburg-Vorpommern nachgewiesen (Foto: Richard Günzel)

Das Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) bestätigt die Tierseuche bei einem Frischling, der im Landkreis Ludwigslust-Parchim tot aufgefunden wurde. Der Fundort befindet sich in Autobahnnähe, in einem bisher ASP-freien Gebiet.

Erst Mitte November wurde ein erster ASP-Fall in einem schweinehaltenden Betrieb aus Mecklenburg-Vorpommern gemeldet. Die Hoffnungen waren dennoch groß, dass die Wildschweinpopulation verschont bleibt.

fh

Aboangebot