ANZEIGE

Nackter Mann klaut Waldarbeiter Trinkflasche

1186
ANZEIGE

Rauchen macht durstig. Gestern Nachmittag ist es im Segeberger Forst in Schleswig-Holstein zu einem Polizeieinsatz der ungewöhnlichen Art gekommen.

Ein mit Fällarbeiten beschäftigter Waldarbeiter meldete der Polizei Bad Segeberg gegen 15 Uhr einen nackten Mann. Sehr wahrscheinlich hatte der Unbekleidete großen Durst, denn er schlug die Scheibe des durch den Forstarbeiter benutzten bzw. geparkten Pkw ein, um an eine Getränkeflasche zu gelangen. Dann sei der Unbekannte Mann davongeflitzt.

Eine Auswahl Polizeibeamter samt Diensthundestaffel nahmen gerade die Suche nach dem Nackedei auf, als ein Anwohner aus dem circa vier Kilometer entfernten Hegebuchenbusch in Hasenmoor den Flitzer meldete. Auch hier hatte der Mann um etwas zu trinken gebeten.

(Symbolbild: AdobeStock / RFBSIP / grade_vein / Maridav)

Wie kam es zu dem enormen Durst? Der Polizeimeldung zufolge erklärte der 27-Jährige gegenüber den Beamten, brasilianische Baumrinde geraucht zu haben.

Die Polizisten leisteten erste Hilfe und wickelten den Rauchliebhaber in eine Decke. Was ein Glück für ihn wenig später. Denn da wurde das abgeschlossene Auto des jungen Hamburgers auf einem Waldweg entdeckt. Und wie es der Zufall wollte, kamen dann auch noch zwei Reiterinnen vorbei und gaben den Hinweis auf einen in der Nähe liegenden Rucksack, in dem sich zumindest einige Gegenstände des Unbekleideten befanden, wie die Polizei weiter mitteilt. Daneben habe zwar auch die Kleidung gelegen – aber leider nicht der Autoschlüssel.

Ob brasilianische Baumrinde rauchen erlaubt ist, wird derzeit geprüft. Auf jeden Fall erwartet den Hamburger jetzt ein Strafverfahren wegen der Sachbeschädigung am Pkw.

fh

Aboangebot