Randale an Jagdauto

557

Vergangenen Sonntagabend stellte ein Jäger sein Auto für die Dauer des Ansitzes ab. Als er zurückkehrte, war das Fahrzeug beschädigt.

Der Pächter parkte das Auto im Revier östlich von Truchtelfingen im Zollernalbkreis (Baden-Württemberg) und ging zu Fuß auf den nächsten Hochsitz. Als er gegen 23 Uhr zurückkehrte, war zwischen Kotflügel und Fahrertür mit solcher Gewalt ans Werk gegangen worden, dass sich die Tür nicht mehr ganz öffnen ließ. Der Steinschutz unterhalb der Fahrertür war abgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

sl

(Foto: Shutterstock)
Aboangebot