Rehrettung aus Klärbecken

877

Zu einer „Tier in Wasser“-Alarmierung rückten gestern Morgen die Kameraden der Feuerwehr Lüttingen, Xanten-Mitte und Wardt (Nordrhein-Westfalen) aus.

Das unverletzte Reh wurde in die Freiheit entlassen (Fotos: Feuerwehr Xanten)

„Ein junges Reh war in das Becken einer Kläranlage in Xanten-Lüttingen geraten und saß in einem Zulaufschacht fest“, so die Feuerwehr Xanten zur Ausgangslage. Um dem Stück aus der Patsche zu helfen, entfernten die Einsatzkräfte die über dem Schacht befindlichen Gitter. Per Leiter konnte das Reh an die Oberfläche befördert und unverletzt in die Freiheit entlassen werden.

fh

Aboangebot