Rehwild

3140


 

 

Trophäen
Oft vergilben abgekochte Trophäen nach einiger Zeit. Wie man Rehkronen so bleicht, dass sie lange „porentief“ weiß bleiben, erläutert der DJZ-Berufsjäger Erich Kaiser. DJZ 10/2013
 

 

Rehe im Feld

Rehe im Feld
In den waldfreien Agrarlandschaften leben Rehe das ganze Jahr über nur in den Feldern. Gegenüber Waldrehen zeigen sie Besonderheiten in der Lebens- und Verhaltensweise. Heft 12/2005

 

 

Rehwild im März
In unserer neuen Serie zum Rehwild beleuchten wir Monat für Monat die Veränderungen und die vielen interessanten Entwicklungen, die das Rehwild mitmacht. Heft 03/2006
 

 

Die Kitze kommen
Die Kitze kommen…
… und die Jagd auf Schmalrehe und Böcke beginnt. Zu dieser Zeit sind nicht nur die Jäger, sondern auch die Rehe sehr aktiv. Wie steht es um die Bindung zwischen Ricke und Kitz? Und: Verfärben junge Stücke wirklich immer zuerst? Heft 05/2006
 

 

Hormonspiele
Hitze: Bestes Blattzeitwetter; sagt zumindest der Jäger Mund. Doch verwirrt den Bock der Sonne Glut wirklich? Aberglaube, Hokuspokus gar? Unser Fachmann hat wie immer eine klare Meinung zum Thema. Heft 07/2006
 

 

Alles wird ruhiger
Zumindest dann, wenn die Blattzeit endgültig vorbei ist. Dann geben die Böcke ihre Territorialität auf und das gesamte Rehwild bereitet sich auf den Winter mit einer zweiten Feiste vor. Heft 08/2006
 

 

Die Sichtbarkeit sinkt
Noch im Mai war das Rehwild sehr aktiv. Besonders Böcke konnte man noch gut bestätigen. Doch schon im Juni scheint sich die Situation komplett geändert zu haben. Es sind plötzlich deutlich weniger Böcke zu sehen. Woran liegt´s? Und: Sollte man jetzt noch Schmalrehe schießen? Heft 06/2006
 

 

Auf zum Frisör
Das Jahr ist in einen neuen Abschnitt getreten und mit ihm die Rehe. Die Nächte wurden kühl; am Morgen liegt lange der Nebel über der Landschaft. Zeit für „Winterklamotten“, auch bei den Rehen. Spätestens in der zweiten Septemberwoche beginnen sie mit dem Haarwechsel. Heft 09/2006
 

 

REHWILD IM DEZEMBER
Allmählich hat die kalte Jahreszeit Einzug gehalten. Das Rehwild ist auf diese saisonale Zeit der Knappheit aber gut vorbereitet. Wie, das verrät folgender Artikel. Heft 12/2006
 

 

Pro Reh

Pro Reh!
 
Auf den Jagdmessen und in Jägerversammlungen werden von zahlreichen Feldjagdpächtern Klagen erhoben wegen eines vielerorts in angrenzenden Regiejagden betriebenen „Kreuzzuges“ gegen das Rehwild. Wie kann dieser Konflikt gelöst werden? Heft 05/2006

 

 

Rehwild - die Trophäe aufs Brett
Die „rituelle Feierstunde“, frei nach Geilfus, wird von den meisten Jägern selbst ausgeübt. Nach dem Abkochen folgt das Bleichen und das Aufsetzen der Trophäe. Hier Tips von Heiner Grasner.
 

 

Abnorme Böcke
…hatten wir gesucht – Sie haben sie uns geschickt. Und das reichlich. Aus einer großen Menge an Zuschriften hier eine Auswahl. Heft 05/2005
 

 

 


Aboangebot