RLP: Nilgänse legen Schnellstraße lahm

1078

Laut einer Meldung der Polizei Zweibrücken hat am vergangenen Donnerstag eine Nilgansfamilie für Aufsehen gesorgt.

Einigen Verkehrsteilnehmern war ein Familienverband Nilgänse ins Auge gefallen, welcher die L 471 entlang wanderten. Unglücklicherweise überquerten die Gänse dabei mehrfach die Farbahn.
Die Polizei entschied sich, unter Blaulicht die Gänse mit einem Streifenwagen und einem Beamten zu Fuß in Richtung des nahegelegenen Bachs zu drängen.

Leider entschlossen sich die beiden Elterntiere dazu, in das neben der Fahrbahn gelegene, etwa sieben Meter tiefere Gleisbett zu fliegen, so die Polizei. Fünf der acht Jungtiere folgten mutig.

Foto: Polizeiinspektion Zweibrücken

Die übriggebliebenen Drei wurden eingefangen und in einem Karton zu ihrem Schof zurückgebracht. Die Gänsefamilie verließ die Gleise und setzte ihren Weg in Richtung des Bachs fort.

jb

Aboangebot