Schweden plant Halbierung der Wolfszahl

2898
Schweden will die Anzahl seiner Wölfe halbieren (Symbolbild: Stephen Canino stoc.adobe.com)

Reduktion von 400 auf 200. Bauern begrüßen Vorhaben

Die schwedische Regierung plant die Halbierung des Wolfsbestandes! Die derzeit rund 400 Tiere sollen dauerhaft auf etwa 200 begrenzt werden. Der schwedische Bauernverband begrüßt die Initiative des Landwirtschaftsministeriums. Auch die nationale Umweltbehörde erklärt, die Population liege deutlich über dem erforderlichen Erhaltungszustand.

Seit 2018 haben Wolfsrisse in Schweden derart zugenommen, dass viele Schafhalter resigniert aus der naturnahen Weidehaltung ausgestiegen sind, obwohl die Verbraucher diese Haltungsform forden. Die Landwirte beschreiben die Lage als „nicht mehr tragbar“.

Es bleibt abzuwarten, wie dieses Vorhaben umgesetzt wird, welche Auswirkungen sich einstellen und wie erfolgreich es am Ende ist. Unter Umständen kann es Modellcharakter für andere Nationen haben – wie auch für Deutschland.

Zum Vergleich:
Schweden:
ca. 450.000 km2, 10 Mio. Einw., 400 Wölfe (geplant 200)

Deutschland:
ca. 350.000 km2, 80 Mio. Einw., 2.000 Wölfe (Schätzung DJV 2021)

ck

Aboangebot