Wolf in Herde: Schafe gerissen, Schäfer gebissen!

15575

Ein Schafzüchter wurde von einem Wolf verletzt, als er versuchte, seine Schafe zu schützen. Anschließend erschoss die Polizei den Wolf.

Ein Schafzüchter wurde von einem Wolf verletzt, als er versuchte, seine Schafe zu schützen. Anschließend erschoss die Polizei den Wolf. (Symbolbild: Nicolette Wollentin /AdobeStock)

In den Niederlanden gab es am vergangenen Wochenende einen Wolfsangriff auf einen Schafzüchter und seine Herde. Medienberichten zufolge ereignete sich der Vorfall in der Gemeinde Westerfeld sonntagfrüh innerhalb eines wolfsabweisenden Zaunes. Der Schäfer ertappte den Wolf auf frischer Tat und versuchte seine Tiere zu schützen. Dabei wurde er gebissen. Der Wolf wurde Stunden später von der Polizei erschossen, nach Rücksprache mit dem Bürgermeister der Gemeinde.

Nach Einschätzung eines niederländischen Tierschutzvereins hätte der Wolf nach geltendem Recht nicht erlegt werden dürfen. Es wurde Anzeige sowohl gegen den Schäfer als auch den Bürgermeister wegen des „Angriffs“ und der „Tötung eines Wolfes“ gestellt, wie telegraaf.nl berichtet. Der Schäfer hätte demnach tatenlos zusehen sollen, wie der Wolf in seiner Herde wütet.

fh

ANZEIGE
Aboangebot