ANZEIGE

Zukunftskommission Landwirtschaft ohne Jäger

1400
ANZEIGE

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett beim Agrargipfel die Mitglieder der „Zukunftskommission Landwirtschaft“ berufen.

In der „Zukunftskommission Landwirtschaft“, die Vorschläge für eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Landwirtschaft erarbeiten soll, spielen Jäger keine Rolle (Foto: Christian Schaetze)

In regelmäßigen Abständen soll die vielköpfige Kommission tagen, um Vorschläge für eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Landwirtschaft zu erarbeiten. Der Abschlussbericht soll in einem Jahr vorliegen. 31 Mitglieder wurden für die Themenfelder Landwirtschaft, Wirtschaft und Verbraucher, Umwelt und Tierschutz sowie Wissenschaft ernannt. Mitglieder sind auch die üblichen Verdächtigen wie BUND, NABU, Deutscher Naturschutzring und Greenpeace. Zum Teil sind diese Verbände sogar mehrfach vertreten.

Ein Vertreter der Jägerschaft fehlt. Dabei hätten Jäger zu vielen Themen wie Artenvielfalt, Wildschäden, Offenlandwirtschaft, Lebensraum Brache und Blühpflanzen zur Energiegewinnung Wesentliches aus der Praxis mitzuteilen gehabt.

rdb

Aboangebot