Damhirsch verheddert

1316

Immer mal wieder kommt es vor, dass sich Damhirsche mit ihren Schaufeln in Zaunlitzen verheddern. So auch am gestrigen Mittwoch nahe Bad Pyrmont in Niedersachsen.

Gegen 10 Uhr meldete eine Spaziergängerin der Polizei, dass sich zwischen Reher und Pyrmonter Berg ein Hirsch mit seinem Geweih im Zaun einer Weide verfangen habe. 2 Polizeibeamte und der zuständige Jagdpächter aus Aerzen fuhren daraufhin zum Ort des Geschehens. Der etwa 4-jährige Schaufler hatte sich sowohl mit dem Geweih als auch mit den Läufen in den Litzen verfangen und kam von allein nicht mehr frei. Die Männer griffen daraufhin das Stück, fixierten es am Boden und zerschnitten die Zaunlitzen.

Zwei Polizisten und der zuständige Jagdpächter befreien dem Damhirsch aus einer Zaunlitze.
Foto: Polizei

Nach der Befreiungsaktion flüchtete der Hirsch in ein nahegelegenes Waldgebiet.

ml

 

Insbesondere Damhirschen werden Zaunlitzen häufig zum Verhängnis:

Aboangebot