ANZEIGE

Die Natur und ihr Recht

156
ANZEIGE

David Boyd: „Die Natur und ihr Recht.” 272 Seiten, ohne Abbildungen, Hardcover. ISBN 978-3- 7110-0171-9. Ecowin Verlag, Salzburg/München. www.ecowin.at. Preis: 24 Euro

Es ist eine regelrechte Bewegung, und davon spricht Autor David Boyd, Umweltexperte und Professor der Rechtswissenschaften an der University of British Columbia, mehrfach in seinem Buch. Die Rede ist von den Bemühungen, Pflanzen, Tieren und Ökosystemen Rechte zuzusprechen, die sie juristisch auf eine Stufe mit der menschlichen Bevölkerung stellen.

In 4 Kapiteln geht der Autor auf die Rechte von Tieren, Arten und der Natur (Bäume und Flüsse) ein. Bemerkenswert ist, wie viele aus seiner Sicht positive juristische Fallbeispiele er benennen kann. Damit zeichnet er eine eindeutige Entwicklung ab, die uns Jägern berechtigte Sorgen bereiten sollte. Denn wenn Tiere auf derselben Grundlage ein Recht auf Freiheit und Leben haben, wie wir Menschen, dürfte ihr Erlegen in Zukunft problematisch werden.

Der Autor oder die Bewegung begeht dabei argumentativ allerdings 2 Fehler: 1. Der Mensch ist auch Teil der Natur, obwohl er öfters losgelöst gesehen wird. 2. Wenn ein Löwe das Recht hat, ein Beutetier zu schlagen, ebenso wie eine Sau das Recht hat, eine Maus zu verspeisen, haben auch wir Menschen als „Allesfresser“ das Recht auf Beutetiere. Ein Buch, das allemal aufweckt! Peter Diekmann

Aboangebot