Gesunkene Selbstladeflinte geborgen

573

Vor knapp 4 Wochen kenterte ein Kormoran-Jäger mit seinem elektrobetriebenen Ruderboot auf dem Main bei Grafenrheinfeld (Bayern).

Während sich der 64-jährige Grünrock bei einer Wassertemperatur von ca. 5 Grad Celsius noch rechtzeitig ans Ufer retten konnte, versank seine Selbstladeflinte auf den Grund des Mains.

Nachdem eine 1. Absuche des Bereichs durch Taucher der Wasserwacht Schweinfurt ergebnislos verlief, konnte die Langwaffe vergangenen Montag von Tauchern nun geborgen und an den Eigentümer zurückgegeben werden. An dem Einsatz waren die Wasserschutzpolizei Schweinfurt mit 5 Beamten, 1 Strecken- und 1 Streifenboot sowie die Technische Einsatzeinheit aus Nürnberg mit 15 Einsatzkräften, darunter 8 Taucher, beteiligt.

fh

Nach einer missglückten Kormoranjagd am 6. Februar haben Taucher die Selbstladeflinte nunmehr geborgen (Foto: Polizei Unterfranken)
Aboangebot