Keine Bogenjagd auf Sauen

209

Mit Pfeil und Bogen auf Sauen. Das sollte künftig in Stahnsdorf und Kleinmachnow (Brandenburg) als ergänzende Maßnahme dazu beitragen, im Ortsbereich marodierende Schwarzkittel zu vergrämen.

Von den Medien wurde dieses in Deutschland erstmalige Pilotprojekt mit Interesse verfolgt. Der zuständige Jagdpächter hatte alle Vorgaben hierfür erfüllt, Die Landesregierung gab im März grünes Licht (siehe auch DJZ 5/2019, Seite 14). Jetzt die Kehrtwende: Im urbanen Gebiet der betroffenen Kommunen wird es auch künftig keine Bogenjagd geben. Das Umweltministerium in Potsdam hat die Sondergenehmigung nun doch nicht erteilt. Und das obwohl in Stahnsdorf innerhalb eines Jahres etwa 70 Schwarzkittel Schäden angerichtet haben. Begründung: Bis Ende der Ausschreibungsfrist gab keine wissenschaftliche Einrichtung ein zuschlagfähiges Angebot ab. Und das war als Voraussetzung hierfür festgelegt. Es wird gemunkelt, dass Institute sich von einem gewaltigen Shitstorm in den Sozialen Netzwerken beeinflussen ließen.

na

Alles schien in trockenen Tüchern. Dann wurde die Bogenjagd auf Sauen doch noch gekippt (Foto: DBJV/Nicolas Armer)
Aboangebot