Lünen: Randalierendes Wildschwein erlöst

892

In Lünen (NRW) suchten Jäger, Polizisten und Anwohner am vergangenen Sonntag mehrere Stunden nach einem verletzten Wildschwein. Schlussendlich erlöste der Jagdaufseher das Stück.

Der Schwarzkittel verfing sich in einem Zaun am Cappenberger See und zog sich dabei offensichtlich Verletzungen zu. Er konnte sich jedoch befreien, wie der WDR berichtete, und wurde später in einem Wohnviertel im Stadtteil Alt-Lünen gesichtet. Laut Polizeiangaben beschädigte die Sau unterwegs mehrere Pkw.

Einige Jäger und Anwohner halfen bei der Suche. Am frühen Nachmittag wurde der Schwarzkittel in einem Garten entdeckt. Der verantwortliche Jagdaufseher erlöste das Stück.

jz

Weiterlesen:
Wilde Sau rennt Fußgängerin um.
Keiler attackiert Frau.

Stundenlange Suche nach einem Borstentier in Lünen endete erfolgreich. (Symbolbild: andreas N /Pixabay)
Aboangebot