Nach 200 Jahren: Wildkatzen wieder in Brandenburg

5142

Die Europäische Wildkatze (Felis silvestris) ist auf leisen Pfoten auch in die Wälder Brandenburgs zurückgekehrt.

Wildkatzen wurden in Brandenburg nachgewiesen
Die Europäische Wildkatze ist nach etwa 200 Jahren in Brandenburg wieder heimisch (Symbolbild: Michael /AdobeStock)

Wie das Umweltministerium veröffentlichte, konnten allein im Naturpark Hoher Fläming neun Individuen durch genetische Analysen nachgewiesen werden. Darüber hinaus habe hier mittels Fotofallenmonitoring auch der erste Reproduktionsnachweis für Brandenburg erbracht werden können. Zudem seien drei weitere Wildkatzenweibchen im Bereich des Wildnisgebiets Jüterbog sicher genetisch bestimmt worden. Ferner sei ein Kater in der Uckermark auf der Autobahn A11 in Höhe Pfingstberg überfahren worden.

Nach derzeitigem Stand sei davon auszugehen, dass sich im Land Brandenburg – das am nordöstlichen Verbreitungsrand der Wildkatze liege – die Art außer im Hohen und Niederen Fläming sowie in der Schorfheide auch in weiteren Gebieten, unter anderem dem Niederlausitzer Landrücken, etablieren könnte.

fh

ANZEIGE
Aboangebot