Polarwolf beschlagnahmt

1262

Einen eher seltenen Fund machten Münchner Zollbeamte bei der Kontrolle eines Postpakets.

Eine Münchnerin hatte sich das Fell eines Polarwolfes zu Dekorationszwecken aus den USA schicken lassen, jedoch ohne artenschutzrechtliche Dokumente. Da sie damit gegen das Washingtoner Artenschutzabkommen verstieß, wurde das Fell am Montag durch Zöllner des Zollamts Garching beschlagnahmt.

sl

(Foto: Hauptzollamt München)
Aboangebot