Rehkitz zu Tode gequält

3657

In einem nicht alltäglichen Fall von Tierquälerei ermittelt derzeit die Polizei in Bodelshausen (Baden-Württemberg).

(Symbolbild: Shutterstock)

Nachdem eine Frau am Sonntagnachmittag auf einem Gartengrundstück im Schlehenweg ein zirka vier Wochen altes Rehkitz auffand, verständigte sie einen Jäger. Dieser stellte fest, dass der Äser des ansonsten unverletzten Tieres mit einem Klebeband mutwillig zugeklebt bzw. umwickelt war.

Der Jäger befreite das Kitz vom Klebeband und setzte es am nahen Waldrand aus.

Zunächst sah es danach aus, als würde die Befreiungsaktion von Erfolg gekrönt sein. Das Kitz folgte dem Ruf der Ricke. Doch nur einen Tag später wurde es tot aufgefunden.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 07471/930191-0.

fh

Aboangebot