Rehrettung im Englischen Garten

471

Am vergangenen Samstag mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr München in den Englischen Garten ausrücken. Ein tierischer Besucher war in den Schwabinger Bach gefallen und kam von allein nicht mehr frei.

Ein junger Familienvater war mit seinem Kind im Englischen Garten spazieren. Als die beiden am Schwabinger Bach ankamen, entdeckte der Mann ein seltsames Objekt, das im Wasser trieb. Bei genauerem Hinsehen erkannte der Mann, dass es sich bei dem Objekt um ein Reh handelte, das im Wasser trieb. Er alarmierte die Feuerwehr.

Reh auf dem Arm von Feuerwehrtauchern
Foto: Berufsfeuerwehr München

Kurze Zeit nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte entdeckten Feuerwehrtaucher das völlig entkräftete Stück Rehwild in einem Gebüsch am Ufer. Die Retter griffen das Stück und brachten es an Land. Ein hinzugerufener Jäger stellte keine Verletzungen fest, so dass das Stück kurze Zeit später in einem Waldgebiet wieder in die Freiheit entlassen werden konnte.

ml

Weitere Meldungen rund um Reh-Rettungen:

Aboangebot