Und ewig locken die SAUEN …

1054

Rainer Kampmann: „Und ewig locken die SAUEN …“. 128 Seiten, ohne Abbildungen, Hardcover. ISBN: 978-3-7888-1208-9. Verlag Neumann-Neudamm, Melsungen. www.neumannneudamm.de. Preis: 14,95 Euro

Das Angebot an Jagdbelletristik ist schier unendlich. Jedes Jahr versuchen sich aufs Neue Autoren daran, ihre jagdlichen Erzählungen auf dem Buchmarkt an den Mann zu bringen: So auch Rainer Kampmann.

Der jagende Autor, welcher bereits als 13-Jähriger als Treiber in die jagdliche Welt schnupperte, stellt die Sauen inseinem 1. Buch in den Fokus. Im Klappentext heißt es dazu: „Wie ein Roter Faden zieht sich der Traum vom Lebenskeiler durch die Schilderungen, wird er ihn, das „Hauende Schwein“, am Schluss erbeuten können?“

Leider konnte ich diesem versprochenen Leitfaden nicht folgen, weil ich ihn einfach nicht gefunden habe. In den 18 nur wenige Seiten kurzen Erzählungen werden Jagderlebnisse aller Art geschildert. Vom Ansitz bis hin zu Hundegeschichten — fast alles kommt vor.

„Und ewig locken die SAUEN …“ ist ein seichtes Buch ohne jeglichen Tiefgang. Für Zwischendurch ist es geeignet. Insgesamt bewerte ich dieses Buch mit den Worten: „Kann man haben, muss man aber nicht!“

Markus Lück

Aboangebot