Wildfleisch geht immer!

908

Ob Wildschweinschinken, Rehrücken oder Hirschbraten. Vor allem zur Weihnachtszeit steht Wildbret hierzulande hoch im Kurs.

Fast 27.000 Tonnen heimisches Wildbret kamen im vergangenen Jagdjahr auf den Teller (Quelle: DJV)

Doch Wildfleisch als Lebensmittel geht immer: Knapp 26.800 Tonnen Wildbret verspeisten die Deutschen allein im Jagdjahr 2016/2017. Laut einer aktuellen Hochrechnung des Deutschen Jagdverbandes bleibt das Fleisch vom Wildschwein mit 13.900 Tonnen am nachgefragtesten und auch Reh erfreut sich mit 8.900 Tonnen weiterhin großer Beliebtheit. Vom Rotwild wurden 2.700 Tonnen verzehrt, während vom Damwild 1.300 Tonnen auf deutschen Tellern landeten.

fh

Aboangebot