Wolfswelpe verirrt sich in Dresden

1587

Wölfe sind sehr vorsichtige Tiere. Üblicherweise nehmen sie Reißaus, wenn oder meist noch bevor sie bemerkt werden.

Wolfshinweise können online auf www.wolf.sachsen.de oder telefonisch (035242 631-8201) an die Fachstelle Wolf gemeldet werden. (Foto: privat / B. Tanneberger)

So auch ein Jungwolf, der sich heute Vormittag im Dresdner Ortsteil Langebrück verirrt hat. „Als der Wolfswelpe die Person wahrnahm, versuchte er in ein Grundstück zu flüchten, blieb allerdings im Zaun stecken“, berichtet die Fachstelle Wolf des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) über die ungewöhnliche Wolfsbegegnung.

Polizisten, ein Jäger sowie ein Tierarzt nahmen sich dem Gefangenen an und konnten den Welpen schließlich aus dem Zaun befreien.

Danach war allerdings zunächst unklar, ob der Welpe den Weg zurück in die ca. 200 Meter entfernte Dresdner Heide gefunden hatte oder weiterhin durch den Dresdner Ortsteil „strolchte“. Nachdem jedoch keinerlei Sichtungsmeldungen mehr eingingen, konnte Entwarnung gegeben werden.

fh

Aboangebot