ANZEIGE

DJZ-Heftvorschau 7/2020

42997
ANZEIGE

Die neue DJZ erscheint am 24. Juni 2020.

Aktuelle Jagdzeiten und den Mondhelligkeitskalender stellten wir Ihnen auch online in der Rubrik Service zur Verfügung. Hier finden Sie auch Interessantes zum Download, viele Wildrezepte sowie die DJZ-TV-Tipps für Jäger. Und für alle jagenden Rätselfreunde gibts die DJZ-Kopfnuss, oder wollen Sie lieber mit dem DJZ-Kanzelklatsch was auf die Ohren?

Gezielt auf Gehörnte
Trifft der Jäger zur Brunft die richtigen Noten, springen die Böcke. Wie der Rehwildjäger aber ganz gezielt und hoffentlich erfolgreich auf einen bestätigten Bock weidwerken kann, verrät Wildmeister Werner Siebern. Weiteres Thema: optimale Blattjagd-Vorbereitung.

  • Blatten auf bestätigte Böcke: Lohn der Hege
  • Blattjagd-Vorbereitung: Perfekte Planung

WEITERE THEMEN DER JULI-AUSGABE

Wildbret verramscht
Schon Anfang des Jahres wurden teils Cent-Beträge pro Kilo Wildbret aufgerufen. Seit der Pandemie ist die Situation vielerorts noch bescheidener. Neue Vertriebswege scheinen unausweichlich.

Jagdland Meck.-Pom.: „Es wird zurückgeschossen“
Dr. Heiko Granzin in Topform. Er beschäftigt sich mit dem wildreichen Bundesland im Norden: Grenze auf, Grenze zu – für Jäger. Jagdzeiten-Experimente des zuständigen Ministers. Eine verfassungsfeindliche Verfassungsrichterin. Der DJZ-Jurist macht keine Gefangenen!

Rehe jagen mit Plan
Der dritte Teil unserer Serie rund um effektive Rehwildbejagung. Benedikt Peez berichtet diesmal von der effektiven Abschusserfüllung – auch durch Intervall-Selektion.

Für „Weitsichtige“
Als sechstes Modell der Z8i-Serie hat Swarovski jetzt ein wahres Zoom-Monster auf den Markt gebracht: das 3,5-28 x 50.

Weitere Ausrüstungsthemen:

Auf Zack (nicht nur für Jungjäger): Sommer im Revier
Wenn die Sonne brennt, belastet das nicht nur uns, sondern auch die Wildtiere. Wie der Jäger sich in der heißen Zeit im Revier optimal verhält, fasst dieser Artikel zusammen.

Freuen Sie sich auf wilde Ćevapčići aus dem Thermomix und Frischlingskeule mit Schokoladen-Chilisauce, zubereitet von Henrik Elbers als Weidgericht.

Weitere Rezepte gibts hier Online …

Harte Schule für „Stifte“
Die Arbeit des Schweißhundes ist unentbehrlich für die Jagd. Um das Beste aus dem Vierläufer herauszuholen, muss er eine zielorientierte Ausbildung genießen. DJZ-Autor Harald Fischer hält wenig von Futterschleppe und Co. Er setzt auf raue Praxis.

  • Welpenschule: Früh übt sich

Weiße Riesen
Mit dem Locker Krähen und Gänse zu bejagen, ist gängige und bewährte Jägerpraxis. Eher seltener gilt’s hierbei den Höckerschwänen. Dabei ist das spannendes Weidwerk auf leckere Beute. Und der geschädigte Landwirt wird’s danken.

Aboangebot