Fellwechsel in BW: LJV macht weiter

12400

Zusammen mit der Fellwechsel GmbH in Baden-Württemberg hat der Landesjagdverband Baden-Württemberg eine Lösung gefunden, die es ermöglicht, das Projekt Fellwechsel regional weiterzuführen.

(Foto: Sophia Lorenzoni)

Als Eckpunkte für die Sammelsaison 2021/2022 wurden bekannt gegeben:

  • Die Fellwechsel GmbH übernehme die Leerung der Sammelstellen im März 2022, eine wie bereits angekündigte Leerung im Januar finde nicht statt. Gegebenenfalls könnten jedoch einzelne Truhen nach Rücksprache geleert werden
  • An den Sammelstellen können abgegeben werden:

Auftragsarbeiten aller Raubwildarten (Konditionen wie im vergangenen Jahr)

Zur weiteren Verwertung aber lediglich das mit Schrot erlegte oder aus der Fallenjagd stammende Raubwild (Fuchs, Waschbär, Iltis, Baummarder, Steinmarder, Mink, Bisam aber kein Dachs und kein Nutria)

Die Fellwechsel GmbH beabsichtigt darüber hinaus, Felle zu „limitierten Jahresprodukten“ zu verarbeiten. Diese könnten anschließend zum Sonderpreis/Selbstkostenpreis erworben werden. Mehr unter www.fellwechsel.shop

fh

Aboangebot