ANZEIGE

DJZ-Test: Fjällräven Numbers-Kollektion

5030
ANZEIGE


 

Jagdkleidung sollte geräuscharm und robust sein. Beides trifft auf die getesteten Fjällräven-Produkte Gaiter Trousers No. 1 und Anorak No. 8 zu. Da Fleece und Loden geräuschlos sind, gibt es für das „nur“ geräuscharme G-1000-Material allerdings auch nur die Schulnote gut!

 

MA_DJZ-Test_Starke Kombi
Jacke wie Hose: gut (Foto: Armin Liese)
Für die robuste Qualität, die bei Fjällräven fast schon eine Art Firmenphilosophie darstellt, bekommen die Schweden hingegen die Note „sehr gut“. Das bewährte Material macht einen robusten Eindruck und hält ihn auch. Wenn andere Hosen bei Stacheldraht und Dornen versagen, halten die Produkte immer noch stand. Die Hose kann oberhalb der Knie abgezippt werden. Trägt man die kurze Hose, kann der untere Teil sogar noch als Gamasche benutzt werden, indem er mit Haken und Gummizug arretiert wird.
Besonders gut gefielen die Belüftungsschlitze, die an Jacke und Hose seitlich vorhanden sind. Wird´s mal zu warm, ist die feuchte Hitze schnell entschwunden. Die großdimensionierte Kapuze des Anoraks kann in vielen Varianten bis hin zum perfekten Windschutz mit geringem Sichtfeld getragen werden.
Spaß macht die vordere Känguru-Tasche, in die viele Dinge hineinpassen. Ebenso wie die Tasche darunter, die von beiden Seiten zugänglich ist. Klamme Finger können sich so gegenseitig aufwärmen.
Gesamturteil: Schicke Ganzjahres-Qualität, die Spaß macht, aber auch ihren Preis hat: 429,95 Euro (Anorak) und 299,95 Euro (Hose).
Weitere Infos: www.fjallraven.de
pd
 

 



 

Weitere Jagdkleidung im DJZ-Test…

 

 

 

 

Aboangebot