Hessen: Antilope legt Bahnverkehr lahm

1519

Man muss nicht zwangsläufig nach Afrika reisen, um Antilopen in freier Wildbahn vor die Linse zu bekommen.

Eine Elenantilope legte gestern Abend den Bahnverkehr auf der Strecke Darmstadt und Kranichstein lahm (Quelle: Polizeipräsidium Südhessen)

Denn gestern Abend war eine Elenantilope auch in Darmstadt anzutreffen. Der ca. 160 kg schwere Bulle sorgte dort im Stadtteil Arheiligen für Furore, als er erstmals im Bereich des Rhönrings gesichtet wurde und sich dann im Bereich von Bahngleisen aufhielt.

Die Strecke Darmstadt-Kranichstein musste für den Bahnverkehr vollständig gesperrt werden. Einsatzkräfte der Landes- und Bundespolizei sowie der Tierrettung machten sich auf, um das aus einem Zirkus ausgebüxte Tier wieder einzufangen. „Erst nachdem es zweimalig ein Narkosemittel verabreicht bekommen hatte, konnte der Eland in benommenem Zustand selbstständig laufen und durch die Eigentümer mit Unterstützung der Tierrettung in einen Transportwagen geführt werden“, wie das Polizeipräsidium Südhessen mitteilt.

Erst in den späten Abendstunden konnte die Bahnstrecke wieder freigegeben werden.

fh

Aboangebot