Last Minute Abstimmung: Neuer Name für Wildsau „Putin“ gesucht

3753

Bis 10. April können Sie noch abstimmen. Es wird ein neuer Name für Noch-Putin gesucht.

Der vierjährige russischstämmige Keiler soll einen neuen Namen bekommen. (Quelle: Screenshot Wildpark Waldhaus-Mehlmeisel)

„Putin“ ist ein russischstämmiger 200 Kilo-Wildschweinkeiler, der seit fast drei Jahren im kleinen privaten Wildpark Waldhaus im bayerischen Mehlmeisel lebt. Mit einem Augenzwinkern habe man das schwergewichtige russischstämmige Borstentier seinerzeit „Putin“ getauft. Doch das sei, wie man spätestens seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine wisse, gar nicht lustig und ein Fehlgriff gewesen. „Mittlerweise hat sich herausgestellt, dass keine Sau so einen Namen verdient hat“, wird Wildparkbetreiber Mickisch in der Presse zitiert. Auch aus Respekt vor den ukrainischen Flüchtlingen, die den Wildpark kostenlos besuchen können, müsse der Name weg.

Fünf neue Namen stehen zur Auswahl, über die im Internet abgestimmt werden kann.

rdb

Aboangebot