Seeland Camouflage Windbreaker

1453


 

Bei der Fülle an Jagdkleidung auf dem Markt, fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Gerade in Sachen Tarnkleidung hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Verschiedenste Muster werden angeboten.

 

Seeland Camouflage Windbreaker
Auf zur Bockjagd: Mit der neuen Seeland Trent ist man vor allem in Frühlings-Wäldern gut getarnt (Werkfoto)
Bei der Fülle an Jagdkleidung auf dem Markt, fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Gerade in Sachen Tarnkleidung hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Verschiedenste Muster werden angeboten.
Seeland präsentiert für die kommende Saison eine weitere Serie von Tarnkleidung. Die Trent-Jacke ist im Tarnmuster Realtree Xtra Green camouflage gehalten. Dieses Tarnmuster soll vor allem für die Frühjahrsjagd geeignet sein, da es die hellgrünen Farben des Frühlingswaldes aufnimmt. Im Speziellen zielt der Hersteller damit auf Bockjäger ab.
Die Trent ist als Wendejacke konzipiert, so dass sie auch alltagstauglich ist. Die andere Jackenseite präsentiert sich in einem einfarbigen Grün. Ein besonderes Schmankerl der aus Fleecestoff bestehenden und daher sehr leisen Jacke ist die eingearbeitete WindBeater-Membran. Sie soll den Wind laut Hersteller zuverlässig abhalten, ohne dabei die Atmungsaktivität zu verlieren.
Neben der 169 Euro kostenden Trent-Wendejacke wird in derselben Serie auch eine Fleece-Schießjacke (89 Euro) sowie eine Fleece-Weste (59 Euro) angeboten. Beide sind in klassischem Braun erhältlich.
pd
 



 

Weitere Jagdkleidung im DJZ-Test…

 

 

 

 

Aboangebot