DJZ-Test: Swedteam Optifade

1850


 

Das von Gore-Tex entwickelte Tarnmuster Optifade wurde speziell auf jagdliche Bedürfnisse abgestimmt. Der Hersteller spricht von Tests, die mit Wild stattfanden.

 

Magazin_DJZ_0712_004
Praktischer Überziehanzug: Kosten, Gewicht und Packmaß sind gering – tragbar über jedweder Jagdkleidung (Foto: Peter Diekmann)
Die kleinteiligen abwechselnden Mikro- und Makromuster sollen die Konturen völlig auflösen.  Somit soll das Wild den Menschen nicht mehr als Beutegreifer wahrnehmen. Selbst für das menschliche Auge scheint dies zuzutreffen. Bodenansitze in unmittelbarer Nähe von starkem Besucherverkehr blieben von Spaziergängern unentdeckt. Swedteam bietet das neuartige Tarnmuster in verschiedenen Varianten an. Neben vollwertiger Jacke und Hose, ist besonders der Überziehanzug interessant. Er ist für 149,90 Euro zu haben, besitzt eine Kapuze und ein geringes Packmaß, ist leicht und lässt sich über jedweder Kleidung (ob Sommer oder Winter, dick oder dünn) mit vollem Tarneffekt tragen. Die Jacke hat einen Reißverschluss, große Taschen für die wichtigsten Utensilien, elastische Armbündchen und Gummizüge an Kapuze und Bund.
Außerdem hatte die DJZ die Optifade-Fleecejacke mit Windstopper im Test. Es ist eine sehr dünne bequeme Jacke mit abnehmbarer Kapuze und reichlich Taschen. Der Windstopp-Effekt macht sie zur Allroundjacke, die selbst bei kühleren Temperaturen in der Lage ist, Kälte vom Körper abzuhalten.
Praktisch ist auch die Kordelschnur am Bund, um keinerlei Luft von außen an den Körper zu lassen. Um nicht im eigenen Saft zu ersticken, sind die Materialien atmungsaktiv ausgelegt. Der Preis der Fleecejacke: 229,90 Euro. Abgerundet wird das Swedteam Optifade-Programm von einer Kappe (19,90 Euro), einer Gesichtsmaske (19,90 Euro) und Handschuhen (18,90 Euro), die eine Tarnung erst perfekt machen.
pd
 

 


 

Aboangebot