DJZ-Heftvorschau 11/2019

28543

Die neue DJZ erscheint am 30. Oktober 2019.

Aktuelle Jagdzeiten und den Mondhelligkeitskalender stellten wir Ihnen auch online in der Rubrik Service zur Verfügung. Hier finden Sie auch Interessantes zum Download, viele Wildrezepte sowie die DJZ-TV-Tipps für Jäger. Und für alle jagenden Rätselfreunde gibts die DJZ-Kopfnuss, oder wollen Sie lieber mit dem DJZ-Kanzelklatsch was auf die Ohren?

Nachtschicht
Sie ist nicht unumstritten, hat aber einen ganz speziellen Reiz: die Nachtpirsch. Vor allem im Feld und auf Sauen geht’s nach Einbruch der Dunkelheit. Spannung garantiert, Beute gut möglich. So bewegt sich der Nachtjäger, und das hat er am Mann!

  • Nachtpirsch: Aktiv jagen, wenn andere schlafen
  • Nachtpirsch-Ausrüstung: Nicht mehr als nötig!
  • Experten diskutieren: Pro & Contra Nachtjagd

WEITERE THEMEN DER NOVEMBER-AUSGABE

Achtung, Mama!
Ein schneller Schuss, aber keine Freude am erlegten Stück. Da liegt eine Bache mit angezogenen Strichen. Der Schütze wird angezeigt – und freigesprochen.

Damwild-Drücker
Grünröcke treffen sich, um gemeinsam auf Damwild zu weidwerken. Das unterliegt eigenen Gesetzen. Vor allem gilt: Ruhe bewahren!

Schleichpfad-Pflug
Pirschwege werden normalerweise mit Harke und Rechen angelegt. Es geht aber auch einfacher: vorne ein Motor, hinten der selbstgebaute Pflug.

Richtig gesalzen
Salzgaben für’s Wild sind so wichtig wie bewährt. Ob Steinsalz oder Salit, Stangenoder Lehmsulze, verrät DJZ-Autor Heinrich Weidinger.

Mit Ruhe zum Erfolg
Auch in diesem Jahr hat sich das Schwarzwild fleißig vermehrt. Auf eine hohe Bestandsdichte muss mit entsprechenden Abschüssen reagiert werden. Und das erfordert überlegtes und planmäßiges Vorgehen. Mehr zum DJZ-Testrevier finden Sie hier …

Genial und günstig
Das Sig Sauer Kilo 3000 setzt neue Maßstäbe. Es hat nicht nur einen Entfernungsmesser, es „kommuniziert“ auch mit dem Zielfernrohr.

Weitere Ausrüstungsthemen:

  • Schussplatzierung
  • IAA 2019
  • Ausrüstungsmagazin

Auf Zack (nicht nur für Jungjäger): Rund um die Kirrjagd

Ein Großteil des Schwarzwildes in deutschen Revieren wird an Kirrungen erlegt. Damit die Wutzen zuverlässig an die Kirre kommen und Jäger zu Schuss, haben viele Grünröcke ihre ganz eigenen Tipps und Tricks. Markus Lück hat einige zusammengetragen.

Im Monat November erwartet Sie ein zackig im Thermomix zubereitetes Wildschwein süß-sauer-Gericht und eine feine Cremesuppe aus Kartoffeln & Pastinaken. Markus Lück zeigt, wie es geht …

Als Weidgericht bereitet Ihnen Henrik Elbers eine gefüllte Hasenkeule mit Speck zu.

Weitere Rezepte gibts hier Online …

  • Echt bissig
    Der Fuchs ist angebleit. Den Jagdhund erwartet eine gefährliche Nachsuche. So kann ihn der Rüdemann unterstützen.
  • Weiteres Hundethema: Laute Jagd – Der Ton macht die Musik
Aboangebot