DJZ-Heftvorschau 3/2021

52504

Die neue DJZ erscheint am 24. Februar 2021.

Aktuelle Jagdzeiten und den Mondhelligkeitskalender stellten wir Ihnen auch online in der Rubrik Service zur Verfügung. Hier finden Sie auch Interessantes zum Download, viele Wildrezepte sowie die DJZ-TV-Tipps für Jäger. Und für alle jagenden Rätselfreunde gibts die DJZ-Kopfnuss, oder wollen Sie lieber mit dem DJZ-Kanzelklatsch was auf die Ohren?

Das ist Jagd – das nicht!

Jagdethik, Hege, Totschuss – das und vieles mehr gehört unbedingt zur Jagd. Aber was ist das wirkliche, tiefere Wesen des Weidwerks? Viele Grünröcke lassen sich in Anbetracht einer besonderen Situation zu dem Satz hinreißen: „Das ist Jagd!“ Was steckt dahinter?

WEITERE THEMEN DER MÄRZ-AUSGABE

Respekt, wer’s selber macht!
Drei Artikelvorschläge haben wir den DJZ-Lesern im Netz zur Auswahl gestellt. Sie haben entschieden, Volontär Moritz Englert hat’s umgesetzt. Die Bauanleitung zur „Turboleiter“ zum Heraustrennen.

Terror im Wald
Nach dem Dannenröder Wald (Hessen) nun ein Situationsbericht aus dem Hambacher Forst (NRW). Dort werden Jäger zu Gejagten. Die Polizei ist machtlos.

Elstern fangen mit Fallen
Das waren noch Zeiten … Die neue DJZ-Serie heißt „Verboten, aber genial“. Zum Auftakt beschreibt Wildmeister Werner Siebern Bau und Einsatz einer Elsternfalle.

Mit „Vorsatz“ auf Schiene
Die „perfekte Nachtjagd- Kombi“ nennt DJZ-Autor Norbert Klups das MAKuick- Duo: Das Wärmebildgerät ist auf einer eigenen Montage vor dem Zielfernrohr platziert. „Kein Wackeln, kein Verklemmen – einfach genial“, so sein Fazit.

Weitere Ausrüstungsthemen:

Auf Zack (nicht nur für Jungjäger): Rund um … Wiesenschäden
Im Frühjahr haben viele Pächter Ärger mit zerwühltem Grünland. Warum diese gerade jetzt entstehen und wie mit ihnen umzugehen ist, hat Moritz Englert zusammengefasst.

Als Weidgericht erwartet Sie Kaninchen orientalischer Würze, aus dem Thermomix zackige Weidmanns Pizza.

Weitere Rezepte gibts hier Online …

Und runter!
Das „Down“-Trillern ist ein wichtiges Signal für den Jagdhund. Augenblicklich muss er flach am Boden liegen. Ausbilderin Lara Köster beschreibt, wie diese Lektion mit modernen Mitteln vermittelt wird.

  • Außerdem: Leben mit Hund – Erst denken, dann kaufen

Auf ein Nickerchen
Selten trifft der Grünrock Wild schlafend an. Das bedeutet aber nicht, dass Hirsch und Keiler ständig „durchmachen“. Nein, Wild rastet, döst und schläft nach Regeln.

Aboangebot