ANZEIGE

Widersprüchliche Tipps

233
ANZEIGE

Ines Scheuer-Dinger: „Leben mit Jagdhund – Praxishandbuch für ein entspanntes Miteinander“. 128 Seiten, Farbabbildungen und Tabellen, Broschur. ISBN: 978-3-8404-2525-7. Cadmos Verlag, München. www.cadmos.de. Preis: 19,95 Euro

Der Grundgedanke dieses Buchs ist sehr gut: Denn die Jägerin und Hundetrainerin schreibt über Haltung sowie Rasseauswahl oder wenn Jagdverhalten zum Problem wird. Und darüber, die richtige Beschäftigung zu finden, über Wald- und Wiesenwissen für Jagdhundebesitzer sowie zeitgemäßes und positives Führen von Jagdhunden.

Zu Beginn wird erläutert, wann und warum ein Hund nicht abseits der Wege laufen sollte — ob angeleint oder eben nicht. Ein paar Seiten später werden jagdliche Belohnungen für den Vierläufer aufgezählt, die den Hundeführer entgegen dieser wichtigen 1. Anweisung in die Einstände zwingen. Da werden zum Beispiel Abschnüffeln von Liegestellen, Malbäumen etc. aufgezählt.

In 2 Zeichnungen wird der Umgang mit Wild gezeigt. Bei der einen sollen sich Hund und Herrchen einem Reh nähern, bei der anderen soll der Hund das Wild bloß beäugen. Für viele Hundehalter ist es ohnehin kaum möglich, die Impulse ihres Vierläufers im Zaum zu halten. Da muss nicht auch noch am lebenden Wild geübt werden.

Das Buch enthält gute Ideen, aber auch einige nicht nachahmenswerte. Wer dieses Werk kauft, muss die Tipps mit Verstand umsetzen. Sophia Lorenzoni

Aboangebot