Wildschwein Spare-Ribs

1825
Wildschwein Spare-Ribs der Sonderklasse (Rezept und Foto von D. Keuling)

Zutatenliste

  • Wildschwein Spare-Ribs (aus dem Smoker oder Kugelgrill)
  • Spareribs vom Wildschwein
  • Apfelsaft
  • Wildfleischgewürzmischung (Rub)
  • Ahornsirup
  • Ketchup

Rezeptanleitung

  1. Die Ribs je nach Größe des Stückes schälen, zerlegen und die Knochenhaut abziehen.
  2. Die Ribs über Nacht oder länger in Apfelsaft mit 1 EL der gewählten Gewürzmischung (z.B. Magic Dust) pro Liter einlegen. Falls vorhanden, einen Vakuumtopf verwenden. Durch die Säure des Saftes werden die Ribs zart und mürbe.
  3. Die Ribs aus dem Saft nehmen und mit dem Rub gründlich einmassieren, in eine Frischhaltefolie wickeln und nochmals 3-6 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, damit der Rub gut einzieht.
  4. Den Smoker, Kugelgrill oder Backofen auf 110°C aufheizen und Ribs in den Smoker legen. Wer hat, verwendet einen Rib-Rack, dann passt mehr drauf. Zum Räuchern Apfel-, Buchen- oder Eichenholz beigeben.
  5. Zunächst die Ribs eine Stunde in Ruhe bei ca. 110°C smoken lassen, damit der Rub eine feste Kruste bildet.
  6. Nach einer Stunde mit dem Moppen beginnen. Dazu verwendet man die aufgekochten Reste der Apfelsaftmarinade, die man zweckmäßig mit einer Sprühpistole alle 30 Minuten aufsprüht.
  7. Darauf achten, dass die Temperatur 130°C nicht übersteigt.
  8. Nach 3 Stunden die Ribs so in eine Alufolie einwickeln, dass keine Marinade heraus läuft und ein Schnapsglas Marinade dazugeben.
  9. Die Ribs 2 Stunden im eigenen Saft und der Marinade garen lassen.
  10. Aus 50% Ahornsirup 50% Ketchup und 1 EL des Rub eine Glasur anrichten.
  11. Die Ribs aus einzeln aus der Folie nehmen und beidseitig mit der Glasur bestreichen. Jetzt kann die Temperatur hochgefahren werden bis die Glasur fest und goldbraun ist.
  12. Vorsicht!!! Das Fleisch ist jetzt so zart, das die Ribs in der Hand zerfallen können.
  13. Einen möglichst breiten Grillwender zur Hilfe nehmen.

Weitere Wildrezepte …

Aboangebot