Ytong-Gummistiefel von Le Chameau

1730


 

Ytong kennt man: Das sind diese leichten, großen Steine mit positiven Wärmeeigenschaften. Doch was haben die mit Gummistiefeln zu tun?

 

Ytong
Draußen von allen für alles zu gebrauchen: Ytong-Stiefel mit besonderen Isolationseigenschaften (Werkfoto)
Soweit weg von dieser Geschäftsidee ist die Zusammenarbeit des Baustoffproduzenten mit Le Chameau nicht. Denn der jetzt auf den Markt gebrachte Naturkautschuk-Stiefel verfügt ebenfalls über besondere Isolationseigenschaften.
Dafür sorgt eine Aircomfort-Klimamembran. Warme Luft dringt durch eine Schicht aus Bambusviskose und wird in einer 3D-Membran festgehalten. Dabei bleibt die Bambusviskose trocken. Beim Laufen kommt die Luft in der Membran in Bewegung und entweicht nach oben. Eine perfekte Klimaanlage. Und es funktioniert tatsächlich: Noch nie habe ich in einem Gummistiefel so lange trockene (und damit warme) Füße gehabt wie in diesem. Und ganz nebenbei: Das Innenleben des Schuhs fühlt sich überhaupt nicht „gummistiefellike“ an, was schon ein Kompliment an sich ist. Lediglich eine Verstärkung des Unterteils für mehr Stabilität im Knöchelbereich wäre wünschenswert.
Durch stoßdämpfendes Gummi in der Sohle wird ein guter Laufkomfort erreicht. Das schnittige Modell wurde mit dem weltweit renommierten „red dot design award“ ausgezeichnet. Für optimale Pflege und dauerhaften Schutz gehört ein Pflegespray zum Lieferumfang. Passend zum Stiefel bietet Ytong eine praktische Stiefeltasche im eigenen Webshop (www.ytongshop.com) an. Die Stiefel gibt es mit Wadenweiten von 39–41 bei einer Schafthöhe von 40 cm für 149,90 Euro.
fr
 

 


 

Aboangebot