Warm und trocken soll es sein!

1700


 

Angeraute Innenseite aus Material, das keine oder nur wenig Feuchtigkeit aufnimmt und glatte Außenseite aus Wärme isolierendem Material. Nach diesem Funktionsprinzip ist die meiste Funktionsunterwäsche aufgebaut.

Leichte Funktionsunterwäsche für aktive Jagd

Diese Unterwäsche sollte nicht auftragen, muss leicht sein und den Körper auch bei Bewegung trocken halten. Im Ruhezustand sollte sie ein Mindestmaß an Wärme spenden, zumindest über einen Zeitraum von einer guten Stunde. Dies waren die Test-Anforderungen, denen sich die Produkte der Firmen Odlo, Tusker, Craft und Ceceba stellen mussten.

Ceceba wird von Frankonia vertrieben und besteht aus einem Gemisch aus Baumwolle und Polyamid, „Dunova“ genannt. Die Hautseite ist aus dem Feuchtigkeit ableitenden Polyamid und die Außenseite aus Baumwolle soll die Feuchtigkeit aufnehmen. Die Baumwolle ist zudem für die Wärme zuständig.

Das Set besteht aus einer langen Unterhose und einem langärmeligen Hemd mit Rundausschnitt. Das Hemd ist hinten etwas länger, kann so nicht so schnell aus der Hose rutschen und wärmt die Nieren.

Der Schweißtransport funktioniert sehr gut. Auch bei einem Hochsitzbau im Revier blieb der Körper angenehm trocken. Die Körperfeuchtigkeit wird aber in der Baumwolle gespeichert und in der Ruhephase macht sich die feuchtklamme Baumwolle dann unangenehm bemerkbar, und es wird kalt.

Diese Unterwäsche ist für starke Aktivitäten daher weniger geeignet, wärmt aber ausgezeichnet, wenn der Träger vorher nicht so sehr geschwitzt hat. Daher ist sie eher in die zweite Kategorie einzuordnen, obwohl sie mit den Wärmeanforderungen dort nicht mithalten kann. Der Preis von 29,90 Euro für das Hemd und 34,90 Euro für die Hose ist als günstig anzusehen. Waschbar bei 60 Grad in der Maschine.

Odlo Thermic light ist ein sehr dünnes Polyester-Gestrick, das federleicht ist und kaum aufträgt. Die weiße Unterwäsche besteht aus langer Hose und langärmeligem Hemd mit hochschließendem Rollkragen. Die Unterwäsche trägt sich sehr angenehm, lädt sich aber stark statisch auf.

Je nach Oberbekleidung knistert es deutlich beim Ausziehen. Der Feuchtigkeitstransport funktioniert ausgezeichnet. Die Faser selbst nimmt nahezu keine Feuchtigkeit auf und transportiert alles zum darüber getragenen Hemd, das dann natürlich feucht wird. Der Körper selbst bleibt aber trocken.

Die Odlo Unterwäsche wurde bei mehreren anstrengenden Bergjagden getragen und hat sich hier bestens bewährt. Die Wärmeleistung der hauchdünnen Unterbekleidung ist nicht sehr hoch, für eine gute Stunde im Ruhezustand reicht es aber, wenn die Außentemperaturen nur leicht im Minusbereich liegen. Die Odlo Unterwäsche wird mit Silber-Ionen behandelt, um einer übermäßigen Geruchsbildung vorzubeugen. Hemd und Hose kosten je 34,95 Euro.

Tusker ist ein deutsches Produkt und setzt bei der leichten Funktionsunterwäsche auf Trevira Perform. Hemd und Hose bestehen aus 100 Prozent Polyester Trevira mit speziell fein gestrickter Außenseite, wodurch sich die Oberfläche um mehr als 1/3 im Verhältnis zur grob gestrickten Innenseite vergrößert. Dieses System soll die Feuchtigkeit noch schneller verdunsten lassen. Das Hemd hat einen hoch schließenden Kragen. Das Set ist grün.

Der Feuchtigkeitstransport funktionierte in der Praxis sehr ordentlich. Bei nicht zu starken körperlichen Aktivitäten bleibt der Körper trocken. Auch die Wärmeleistung ist sehr gut. Damit kann man schon einige Zeit ausharren, ohne dass es kalt wird. Eine gute Unterwäsche für winterliche Pürschgänge oder als Basisunterwäsche unter hochisolierender Oberbekleidung.

Der Feuchtigkeitstransport der Odlo-Unterwäsche ist eindeutig besser, dafür ist die Tusker etwas wärmer. Der Langarm-Rolli kostet 49 Euro, die lange Unterhose 45 Euro. Auch die Tusker Unterwäsche ist 60 Grad maschinenwaschbar.

Craft of Scandinavia ist eine bekannte Marke aus dem Sportbereich und die Pro Serie von Craft besteht wie die Odlo aus 100 Prozent Polyester. Das sehr feine Polyesterstrick liegt eng an, und das Shirt hat einen Rundausschnitt, der aber sehr hoch reicht.

In der Praxis ist die Craft Unterwäsche kaum von Odlo zu unterscheiden. Der Feuchtigkeitstransport funktioniert hervorragend, und die Wärmeleistung ist so gerade eben ausreichend für längere Pausen bei nicht zu hohen Minusgraden. Auch die Craft lädt sich statisch auf und knistert gehörig. Maschinenwaschbar bei 60 Grad. Der Preis für Hemd und Hose beträgt jeweils 32 Euro.

DJZ-Fazit

Für die wirklich anstrengende Jagd im Winter ist die leichte Polyester-Unterwäsche von Odlo oder Craft am besten geeignet. Sie hält den Körper trocken, und auch wenn sie nicht so wärmt, ist sie vorzuziehen, denn einen Pullover kann man bei einer längeren Pause schnell aus dem Rucksack holen und drüberziehen. Feuchte Unterwäsche wechseln ist da schon aufwändiger.

Der alte Spruch „Polyester macht einsam“ gilt allerdings immer noch. Nach größerer Anstrengung riecht es schon deutlich, und wer die Unterwäsche bei einer mehrtägigen Jagd ohne Waschmöglichkeit nutzen will, sollte lieber gleich zwei oder drei Garnituren kaufen. Odlo hatte hier durch die Silberionen-Behandlung die Nase vorn und neigt etwas weniger zu Geruchsbildung. Die Unterwäsche lässt sich bei 60 Grad waschen, und das ist auch notwendig und ein wichtiges Kaufkriterium, denn viele Bakterien werden erst bei mindestens 55 Grad abgetötet.


 

 

Aboangebot